the loom of the land

 

mountain II, oil on canvas, 140x200cm 2016

.

Georg_Pinteritsch_the_bringer_charcoal_pen_ink_on_cardboard_18x17cm_2016

the bringer, pen/ink/charcoal on cardboard, 18×17,5cm 2016

.

12 schüsseln12 cups, ink on cardboard, 10x14cm / 7x12cm 2016

.

zeitlose bestrafung mountain I / timeless punishment, oil on canvas, 140x200cm 2016

.

 yoga

.

HAOOT (HAOOTIA), oil on canvas, 175x195cm 2016

.

calabi yau, oil on canvas, 140x140cm 2016

.

Georg_Pinteritsch_ironic_inversion_mixed_10x20cm_2015

ironic inversion, mixed, 10×20,5cm 2015

.

cavecave, ink on cardboard, 8x19cm 2016

.

.

„Ich stelle mir eine pulsierende Verformung des Himmels vor, eine Art Äther, das sich mit wellenartigen Bewegungen in die Zwischenräume und Fugen der Bergketten presst. Die Spalten verziehen sich auf geradlinigen Diagonalen und versetzen markante Merkmale bestimmter Steinformationen. Gewisse Dinge werden freigelegt, andere verschwinden in den Furchen der Formationen. Diese Strecken verziehen sich in kürzester Zeit so dermaßen stark, dass es mir vorkommt, als würde das gesamte Massiv jeden Moment auseinanderbrechen. Alles beginnt sich mit einer undurchsichtigen, dennoch logischen Rhythmik vor und zurück zu bewegen und beschleunigt sich umso stärker, desto mehr man sich darauf konzentriert, bis diese Vorstellungen nur mehr schwer zu ertragen sind. In mancher Hinsicht erinnert es an interaktive Fieberträume, in denen man abstrakte Formen zu Haufen stapeln muss, um einem seltsamen Gefühl der Verwirrung, und einer damit einhergehenden Gedankenraserei zu entgehen. Eine maßlose Steigerung, an dessen Ende ein totales, alles verzehrendes Chaos steht. Als wäre all das letztlich eine Projektion, eine Vorführung einer Landschaft, eine virtuelle Wirklichkeit, die aufgrund fehlerhafter Parameter ihren Inhalt verliert und zerbricht. Im Moment der Entladung offenbaren sich dann all die kleinen Bausteine, aus denen diese Landschaften zusammengesetzt wurden.“

.

.

exhibition view „the loom of the land“   Salzamt Linz 2016



Hinterlasse eine Antwort